Regino von Prüm


Regino von Prüm
Regino von Prụ̈m,
 
mittellateinischer Autor, vielleicht aus Altrip, ✝ Trier 915; 892-899 Abt des Benediktinerklosters Prüm, seit 899 Abt von Sankt Martin in Trier. Für die liturgische Praxis schrieb er den ersten mittelalterlichen »Tonarius« und dazu die von Boethius abhängige (aber nicht immer sachkundige) musiktheoretische Erklärung »De harmonica institutione«, ferner die Kanonessammlung »De synodalibus causis et disciplinis ecclesiasticis«, ein auch kulturgeschichtlich bedeutsames Handbuch für die bischöfliche Visitation und kirchlichen Disziplinarbestimmungen. Reginos Hauptwerk ist die im Mittelalter weit verbreitete »Chronica«, eine Weltgeschichte von Christi Geburt bis 906, die den Zerfall des Karolingerreiches dokumentiert. Sie wurde von Erzbischof Adalbert von Magdeburg bis 967 fortgesetzt.
 
 
R. v. P., in: Die dt. Lit. des MA. Verfasserlex., begr. v. W. Stammler, hg. v. K. Ruh u. a., Bd. 7 (21989).

Universal-Lexikon. 2012.